Quellen-Sanierung Seebodenalp

22. November 2018

Pilotprojekt (Beschreibung, Bilder ALT-NEU)

Ein wesentlicher Bestandteil unserer heutigen Trinkwasserbeschaffung (65-75%) sind die über 60 Quellfassungen am Rigihang. Aufgrund deren Alter, vor allem aber im Hinblick des steigenden Wasserbedarfs infolge längerer oder extremer Trockenzeiten, wurde das komplexe Grossprojekt QUELL S initiiert. Mit Unterstützung durch das Geologiebüro PEGEOL AG, Küssnacht, und der HSK INGENIEUR AG, Küssnacht, wurde als Pilotprojekt die Sanierung der Quelle ID7 (oberhalb Reservoir Grodstafel Seebodenalp) gewählt.

Die Sanierungsmassnahmen dieser Quelle, mit zwei Fassungen und einer Brunnenstube, wurden zwischen Mitte Oktober und Mitte November 2018 im Rahmen strenger, bautechnischer Vorgaben und unter hydrogeologischer Begleitung termingerecht vorgenommen. Der Zustand des alten Fassungswerks zeigte aber auch eindrücklich, wie wichtig die Massnahmen zur langfristigen Nutzung der natürlichen Ressource sind.

Die einwandfreien Bauarbeiten an der Quellfassung, durchgeführt von der SCHELBERT BAU AG, Muotathal, berücksichtigten explizit auch die hydrologische Abhängigkeit des Mondkalenders. Alle Zuläufe der Quelle sind nun neu gefasst und in eine neue PP-Brunnenstube, mit kontrollierbarem, separaten Einlauf pro Fassung, geleitet worden. Von dort wird das Rohwasser dem Reservoir Grodstafel zugeführt. Nach erforderlicher Probenahme des Quellwassers (Schüttungs-/Qualitätskontrolle) ist die sanierte Quelle ID7 wieder im Betrieb. Das Pilotprojekt konnte damit erfolgreich umgesetzt werden und die gewonnenen Erkenntnisse dienen als Grundlage für die Sanierung weiterer Quellen.

 

 


Zur Übersicht